Historie des SPC

SPCDie Geschichte eines Computerclubs

Der Spectrum Profi-Club Köln existiert unter diesem Namen seit 1991, eine beachtlich lange Zeit, wenn man bedenkt, daß der ZX-Spectrum aus den Regalen der Computergeschäfte schon lange verschwunden ist.

Dirk Kompaß hatte den Club ursprünglich unter dem Namen

“Rainbow User”

gegründet. Rainbow deshalb, weil Sinclair-Computer das Regenbogensymbol als Logo verwenden, und hier ja die Fans dieser Computer vereint waren. Der Club lebte schon damals von den Artikeln der Mitglieder, die ihr Wissen mit den anderen teilen. Die Möglichkeiten der Herstellung eines gedruckten Heftes waren allerdings begrenzt, so wurde das damalige Clubheft auf einem Thermopapier-Kopierer erstellt.

1990 übernahm Wolfgang Haller den Club, da Dirk den Club nicht mehr weiterführen konnte. Das Prinzip ist unverändert, die Mitglieder senden ihre Artikel ein, per email, per Post oder Fax, und daraus entsteht unser Clubmagazin, allerdings in professioneller Qualität. Heute findet man auch zusätzliche Informationen, Hinweise auf interessante Webseiten im Internet, Clubtreffen, Rückblicke, Trends und vieles mehr!

Der Stil der Clubzeitschrift änderte sich sehr, und in 1991 hatte der Club den neuen Namen

“Spectrum Profi-Club Köln”

Zu diesem Zeitpunkt hatte der Club ca 150 Mitglieder!

In den folgenden Jahren stieg die Mitgliederzahl auf knapp 175 Mitglieder, und Kontakte nach Holland und Großbritannien wurden ausgebaut.
Das Erscheinen des als Spectrum Nachfolger gedachten SAM Coupe, hatte zur Folge, daß der Club ab September 1998

„Spectrum & Sam Profi-Club Köln“

hieß bzw. heute noch heißt.

Wolfgang war Anfang 2008 schwer erkrankt, und ist im August 2010 an den Folgen einer Hirnverletzung gestorben. Wir verdanken ihm sehr viel und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren!

Durch Wolfgangs Erkrankung kam die Clubarbeit zum erliegen, und erst seit März 2009 haben wir uns unter Leszek Chmielewski (LCD) und Bernhard Lutz (LUZIE) neu zusammengefunden.